Matthias Bastian ist neuer König 2017

VS-Hofstaat2017Bild v.l.: Jungschützenkönig André Linde, Adjutant Gerd Müller, Hofdame Daniela Schäfers, Hofherr Ulrich Schäfers, Hofdame Nicola Becker-Schmidt, Hofherr Christian Schmidt, Zeremonienmeisterin Marion Darimont, Zeremonienmeister Christof Bernard, König Matthias Bastian, Oberst Klaus Schäfers, Königin Astrid Bastian, Hofherr Jürgen Schlenger, Hofdame Melanie Schlenger, Hofherr Klaus Meier, Hofdame Tina Meier-Wüst, Adjutant Roman Ruhe, Schülerprinz Luca Meier.

Nach dem 169.Schuss bei bestem Schützenwetter stand der neue Elsener Schützenkönig gestern um 18.18 Uhr fest. Gruppenführer Matthias Bastian aus der II.Kompanie wird beim Schützenfest am kommenden Wochenende zusammen mit seiner Frau Astrid die Gäste am Elsener Bürgerhaus begrüßen. Der 50-jährige Diplom-Ingenieur löste damit Jürgen Kirchhoff ab. Jungschützenkönig wurde André Linde aus der  II.Kompanie. Luca Meier ist der Schülerprinz aus der III.Kompanie in diesem Jahr.

Kronprinz wurde mit dem 40.Schuss Carsten Schlenger (III.Kompanie), die Apfelprinzenwürde erlangte Rebecca Esser (III.Kompanie) mit dem 19.Schuss. Der neue Elsener Zepterprinz heißt Andreas Quickstern (I.Kompanie / 31.Schuss). Zum wiederholten Male wurde das Vogelschiessen Samstags durchgeführt und abends nach der Proklamation bis in die frühen Morgenstunden im festlich geschmückten Bürgerhaus mit der Tanzband „Chicago“ gefeiert.

Das Schützenfest der St. Hubertus-Bruderschaft, zu dem alle Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen sind, findet am kommenden Wochenende, vom 01. bis 03.Juli auf dem Schützenplatz am Bohlenweg statt.

(c) Text: Matthias Klose (MKl) / (c) Foto: Klaus Gröbing

Veröffentlicht unter Aktuelles, Allgemein | Kommentare deaktiviert für Matthias Bastian ist neuer König 2017

Vogelschießen & Schützenfest 2017

Schuetzenfest-Plakat 2017Schuetzenfest 2017 Flyer DINA6 v2

Veröffentlicht unter Aktuelles, Allgemein | Kommentare deaktiviert für Vogelschießen & Schützenfest 2017

Orts- & Bataillonspokalschiessen 2017

OBP_Plakat_A3_2017

Veröffentlicht unter Aktuelles, Allgemein | Kommentare deaktiviert für Orts- & Bataillonspokalschiessen 2017

Trauer um Ehrenrendant Bernhard Klose

Bernhard_Klose_2016_Nachruf

Er war König, Rendant und wurde 2014 zum Ehrenrendanten im Range eines Hauptmanns ernannt und aus dem aktiven geschäftsführenden Bataillonsvorstand verabschiedet.
Ehrenrendant Bernhard Klose war ein Schütze mit viel Herz und Leidenschaft. Seine Schützenkarriere begann 1968 mit dem Eintritt in die Schützenbruderschaft. Schnell übernahm er verantwortungsvolle Aufgab

en im Kompanie- und später auch im Bataillonsvorstand.
Im Jahr 2000, nach bereits zwei Hofstaatsbeteiligungen als Zepterprinz und als Zeremonienmeister, war er König der Elsener St. Hubertusschützen.
Für seine geleistete Arbeit erhielt er als höchste Auszeichnungen vom Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften im Jahr 2008 das St. Sebastianus Ehrenkreuz sowie im Jahr 2014 das St. Sebastianus Ehrenschild.

In der St. Johannes Bruderschaft Paderborn war er viele Jahrzehnte ein gern gesehenes Mitglied.

Seit 1969 war er Mitglied der freiwilligen Feuerwehr Elsen.
Nach erfolgreich absolvierten Lehrgängen wurde er bereits 1978 im Alter von 27 Jahren zum stellvertretenden Löschzugführer ernannt. Nach dem Besuch der Landesfeuerwehrschule in Münster konnte er 1980 zum Brandmeister befördert werden. Im Dezember 1988 trat er das Amt des Löschzugführers an und wurde zum Hauptbrandmeister befördert. Von 1992 bis 2001 übernahm er zusätzlich das Amt des stellv. Wehrführers der Stadt Paderborn. Für den Löschzug Elsen war er außerdem in der Zeit von 1998 bis 2001 als Sicherheitsbeauftragter aktiv. Auch für den Landkreis Paderborn war Bernhard Klose als Kreissicherheitsbeauftragter und Kreisausbilder tätig.
Während seiner Dienstzeit wurde er mit den Feuerwehrehrenzeichen in der Stufe Silber und Gold ausgezeichnet. Im Jahre 1994 wurde Bernhard Klose vom Deutschen Feuerwehrverband das Feuerwehrehrenkreuz in Silber verliehen. Nach seiner langjährigen, aktiven Zeit bei der Feuerwehr, wurde Kamerad Klose im Jahr 2007 in die Ehrenabteilung befördert.

Ca. 20 Jahre war Bernhard Klose außerdem im Kirchenvorstand tätig. Davon 11 Jahre als 2. Vorsitzender. In seiner aktiven Zeit dort verantwortete er maßgeblich den Bau des Dionysiushauses, die darauf befindliche Photovoltaikanlage und auch aktuell bis heute die laufende Kirchen-renovierung. Außerdem hat er sich um die Verwaltung des Kirchenvermögens gekümmert.

Bernhard Klose gehörte zu den Gründungsmitgliedern des Fördervereins „Kirche und Orgel“ den er bis 2014 als 1. Vorsitzender leitete. Er blieb bis zum Schluss 2. Vorsitzender und Kassenwart.

Als Mitglied der TuRa-Elsen war er viele Jahre leidenschaftlicher Handballer.
Nach seiner aktiven Zeit blieb er dem Handball viele Jahre als Schiedsrichter treu.
Auch im Elsener Männerchor hat er sich viele Jahre aktiv eingebracht.

Das Auferstehungsamt für Bernhard Klose ist am Dienstag, den 09.05.17 um 14:30 Uhr in der Dionysiuskirche Elsen. Die Beerdigung ist anschließend aus der Kirche heraus. Die Schützen begleiten ihn auf seinem letzten Weg in Uniform und mit der Fahnenabordnung.

© Text für
St.Hubertus-Schützenbruderschaft 1921 Elsen e.V.;
FFw Paderborn – Lz Elsen,
Kirchengemeinde Elsen: Jürgen Kirchhoff

© Foto: Matthias Klose

Veröffentlicht unter Aktuelles, Allgemein | Kommentare deaktiviert für Trauer um Ehrenrendant Bernhard Klose

Generalversammlung 2017

Am letzten Samstag fand wieder die Generalversammlung der Elsener St.Hubertus-Schützenbruderschaft im Bürgerhaus Elsen statt. Neben den einzelnen Berichten stand auch wieder die Ehrung der langjährigen Mitglieder auf dem Plan, sowie Wahlen und Ernennung zu Ehrenmitgliedern.

Zu Beginn konnte Brudermeister Klaus Schäfers mehr als 200 Mitglieder im Bürgerhaus Elsen begrüßen. Im Jahresbericht zeichnete Geschäftsführer Jürgen Kirchhoff das letzte Jahr in der Bruderschaft nach und rief nochmal alle wichtigen Ereignisse ins Gedächtnis. Rendant Dietmar Ewen berichtete den Anwesenden von der angespannten Kassenlage des letzten Jahres bevor ihm und dem Vorstand von den Kassenprüfern eine sorgfältige Arbeit bescheinigt und die Entlastung durch die Anwesenden erteilt wurde.

Für ihre langjährige Mitgliedschaft in der Bruderschaft konnten wieder zahlreiche Mitglieder mit dem Jubiläumsorden geehrt werden.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft: Michael Rennerich, Andreas Ikemeyer, Michael Bathe, Daniel Schniedermeier, Jürgen Kirchhoff, Udo Giesguth, Andre Leifeld, Roland Lampe, Markus Peitz, Friedrich Puggel, Andreas Kürpick, Gerhard Huttrop Hage, Franz-Josef Joachim (alle I.Komp.), Meik Eusterholz, Matthias Meermeyer, Jörg Postert, Thomas Hampel (alle II.Komp.), Ferdinand Ikenmeyer, Günter Steinberg, Herbert Dawin, Hans-Jürgen Bardusch, Werner Freiderichs, Georg Wiora, Rupert Lütkemeier (alle III.Kp.).

Für 40 Jahre Mitgliedschaft: Hans-Georg Irmler, Thomas Nessel, Franz Dirksmeier, Martin Peitz, Konrad Kürpick, Bernd Schniedermeier, Johannes Happe (alle I.Kp.), Manfred Albrecht, Christoph Drewes, Ralf Gockel, Heinrich Golüke, Wilfried Hagenhoff, Christoph Leniger, Jürgen Rosenthal, Markus Schlenger (alle II.Kp.), Reinhold Münster, Hans Dieter Balke, Helmut Eckhard, Wolfgang Gruschka, Hermann-Josef Müller, Klaus-Peter Bröker, Joachim Löning, Norbert Nessel (alle III.Kp.).

Für 50 Jahre Mitgliedschaft: Heinz Hagenhoff (II.Kp.), Herbert Schlenger, Josef Heggemann, Werner Riepen, Gerhard Overkämping, Hermann Claes, Klaus-Dieter Reiling, Heinz-Josef Claes, Norbert Schmidt (alle III.Kp.).

Für 60 Jahre Mitgliedschaft: Franz Temme, Günther Temme (alle I.Kp.), Heinz Eckel, Ewald Fehring, Klaus Walter (alle II.Kp.), Franz Jürgens (III.Kp.).

Bei den Wahlen wurden Andreas Schlenger (2.Brudermeister), Matthias Klose (Bataillonsoffizier) und die Bataillonsfeldwebel André Ikenmeyer, Detlef Hantke, Christoph Ruckmann, Reinhard Jürgens für weitere drei Jahre wiedergewählt. Nicht wieder zur Wahl stellte sich Bataillonsoffizier Bernd Peitz, für ihn wurde erstmalig in der Geschichte des Schützenvereines mit Birgit Beermann eine Frau in den geschäftsführenden Vorstand gewählt. Als Ergänzung wurden des weiteren Andreas Koch und Wolfgang Pohl für 2 Jahre in das Bataillonsfeldwebel-Korps gewählt. Andreas Koch übernimmt einen noch vakanten Posten aus dem letzten Jahr, Wolfgang Pohl den Posten von Ralf Totz, der aus gesundheitlichen Gründen seine Stelle zur Verfügung stellte.

Für ihre langjährige Vorstandsarbeit in den Abteilungen, Kompanien und für die Bruderschaft ernannte die Versammlung mehrere Schützenbrüder zu Ehren. Zu Ehrenfeldwebeln wurden Ralf Totz, Norbert Wulf und Hermann-Josef Eusterholz ernannt. Den Titel Ehrenleutnant dürfen seit der Versammlung Roland Ressel und Günther Jakobsmeyer tragen. Zum Ehrenoberleutnant wurde Helmut Brockmeyer und Bernd Peitz durch die Versammlung ernannt.

Im Laufe der Versammlung berichtete Brudermeister Klaus Schäfers noch über den aktuellen Stand zum Schützenfest 2017. Unter anderem musste er die Anwesenden schon auf eine Erhöhung des Bierpreises auf 1,50 € pro Glas vorbereiten. Ebenso wird in 2017 mit einem neuen Caterer das Schützenfest veranstaltet. Erstmalig wird zum Proklamationsball an Vogelschießen die Scharmeder Live-Band „Chicago“ aufspielen und den Besuchern einheizen.

Ehren

Ehren: (v.l.) Brudermeister Klaus Schäfers, Ehrenoberleutnant Bernd Peitz, Ehrenfeldwebel Hermann-Josef Eusterholz, Vorsitzender Hubertusjäger Christopher Eusterholz, Ehrenfeldwebel Norbert Wulf, Majestät Jürgen Kirchhoff

60Jahre

60Jahre: (v.l.) Franz Temme, Hauptmann Peter Hoppe, Heinz Eckel, Hauptmann Adrian Sieweke, Klaus Walter

50Jahre

Foto: Die Geehrten für 50 Jahre Mitgliedschaft

40Jahre

Foto: Die Geehrten für 40 Jahre Mitgliedschaft

25Jahre

Foto: Die Geehrten für 25 Jahre Mitgliedschaft

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Generalversammlung 2017

Frühjahrsputz 2017

Einladung_Fruehjahrsputz_2017

Veröffentlicht unter Aktuelles, Allgemein | Kommentare deaktiviert für Frühjahrsputz 2017

Winterball 2017

Die Hofgesellschaft mit Schützenkönig Jürgen Kirchhoff und seiner Königin Karin Kirchhoff an der Spitze luden ein zum Winterball der St. Hubertus – Schützenbruderschaft 1921 Elsen e.V..

Eine enge schützenbrüderliche Verbundenheit in Elsen ist beim Winterball der St. Hubertus-Schützenbruderschaft Elsen deutlich geworden. Alle Königspaare des Paderborner Stadtteils, eine Abordnung der Patenkompanie des Panzerbataillons 2/203 aus Augustdorf und eine Abordnung von der Heimatliebe Elsen-Bhf. waren gekommen, um den Ball in Elsen zu feiern.

Jede Königin bekam vom Oberst und Oberstleutnant einen wunderbaren Blumenstrauß überreicht. Dem Orga – Team um Markus Brüseke und der Platzmeisterriege war es wieder gelungen, ein tolles Ambiente in das Bürgerhaus zu bringen. Die Partyband „HighLive“ zog vom ersten Tanz an das Publikum auf die Tanzfläche und heizte dem Schützenvolk richtig ein. Bei der hochpreisigen Tombola gab es attraktive Preise zu gewinnen. Ein rundherum gelungener und stimmungsvoller Winterball in Elsen.

IMG_5666_web

Foto v.l.: Oberst Gesseln Konrad Fernhomberg, Anika Adämmer und René Lütkefedder (Königspaar Schützenverein Gesseln), König Jürgen Kirchhoff, 1. Brudermeister Klaus Schäfers, Königin Karin Kirchhoff, Sebastian Gees (König Heimatverein Nesthausen), Katrin Widera, Oberst Heimatverein Nesthausen Edmund Petermeyer, Oberst Heimatliebe Elsen-Bhf. Michael Willeke

Text: Matthias Klose / Foto: Klaus Gröbing

Veröffentlicht unter Aktuelles, Allgemein | Kommentare deaktiviert für Winterball 2017

Trauer um Bezirkskommandeur Dieter Koch

Trauer_Dieter_Koch-150x150Die St. Hubertus-Schützenbruderschaft 1921 Elsen e.V.  trauert um Bezirkskommandeur Dieter „Teilchen“ Koch des Bezirksverbandes Paderborn-Stadt, der schon seit seiner Jugend dem Bürger-Schützen-Verein Schloß Neuhaus 1913 e.V. – St. Henricus-Bruderschaft e.V. verbunden war. Ein großer und großartiger Schützenbruder hat uns für immer verlassen. Wir verlieren einen Freund, der mit Herz und Leidenschaft unsere Ideale und christlichen Werte vertreten hat. In seinem ehrenamtlichen Engagement hat er bleibende Spuren hinterlassen. Sein Wirken und Arbeiten wird Vorbild für nachfolgende Generationen sein.

Mit seiner steten Hilfsbereitschaft und seiner freundlichen, unvergleichlichen Art wird er uns immer in Erinnerung bleiben. Dieter Koch wird ein Platz in unserem Herzen behalten, wir werden ihn vermissen.

St. Hubertus-Schützenbruderschaft 1921 Elsen e.V.
Der Vorstand

Veröffentlicht unter Aktuelles, Allgemein | Kommentare deaktiviert für Trauer um Bezirkskommandeur Dieter Koch

Winterball 2017

flyer-a6-2017-winterball

Veröffentlicht unter Aktuelles, Allgemein | Kommentare deaktiviert für Winterball 2017

Weihnachtsgruß 2016

weihnachtsgruss_2016

weihnachtsgruss_2016

Veröffentlicht unter Aktuelles, Allgemein | Kommentare deaktiviert für Weihnachtsgruß 2016